Osmosis, Osm2postgresql & Osm2pgsql – OpenStreetMap-Daten, Datenbanken und Spielplätze

Ich möchte gerne wissen, welche interessanten Orte (POI = Points of Interest) es für Kinder in meiner Umgebung gibt, wie Spielplätze oder Tiergehege. Eine Recherche im Internet bietet für meinen kleinen Ort nicht sehr viele Ergebnisse. Das bedeutet, entweder selbst die Gegend erkunden oder vielleicht mal die Daten von OpenStreetMap (OSM) durchforsten und dort die Daten gegebenenfalls ergänzen.

Natürlich will ich als Softwareentwickler die OSM-Rohdaten analysieren und nicht mit den Augen auf den fertig gezeichneten OSM-Karten suchen, auf denen eventuell auch noch die für mich spannenden POIs fehlen. Um die OSM-Daten performant durchsuchen zu können, müssen die Daten erst einmal in eine Geo-Datenbank importiert werden. Im OpenStreetMap-Wiki findet man dafür die Werkzeuge Osmosis, Osm2postgresql und Osm2pgsql, die jeweils eine OSM-Datei in eine PostgreSQL-Datenbank mit PostGIS importieren. PostgreSQL-Datenbank mit PostGIS – das passt ja super, weil ich das bei mir schon installiert habe (Blog-Artikel). Nur welches der drei OSM-Werkzeuge ist das passende, um alle Spielplätze (Tag: „leisure“=“playground“) in meiner Nähe zu finden?

Mein Ergebnis: Bremer Spielplätze der OpenStreetMap-Daten

Weiterlesen