„Nette Toilette Navigator“ bei Apps4Bremen und Apps4Deutschland eingereicht

Als ich von den Wettbewerben Apps4Bremen und Apps4Deutschland hörte, war mir klar, an den Wettbewerben werde ich teilnehmen. Gestern war bei den beiden Wettbewerben Einsendeschluss. Apps4Deutschland beschreibt den Wettbewerb folgendermaßen:

Behörden in Deutschland erheben, speichern und verarbeiten viele interessante Daten. […] Mit dem Wettbewerb „Apps für Deutschland“ laden wir Designer, Entwickler, Journalisten, Forscher und die breite Öffentlichkeit ein, Anwendungen zu schaffen, um diese Daten nutzbar zu machen.

Wenn man den Entschluss zur Teilnahme schon mal getroffen hat, stellt sich natürlich die Frage, welche Daten soll ich nutzen und was kann ich damit machen? Tolle Anregungen bieten dabei die Beispiele der Webseite http://opendata-showroom.org/.

Bei Apps4Deutschland hat man die Wahl zwischen 681 Datensätzen, dabei stammen 33 Datensätze von Apps4Bremen. Als Lokalpatriot, Werder Fan und um die Qual der Wahl etwas zu reduzieren, kamen für mich nur die Bremer Datensätze in Frage. Als Nächstes muss man sich die Frage beantworten, welche Art von App kann/möchte man eigentlich entwickeln:

  • Art des Geräts: Desktop-Anwendung, Handy, Tablet-PC
  • technische Basis einer Anwendung: IPhone-App, Android-App, als Web-App, …
  • Visualisierung von Daten: Karten, Diagramme, Tabellen, …

Ich finde den Einsatz von Karten immer interessant und bin im Bereich Webanwendungen und Java-Entwicklung recht fit. Daher habe ich zunächst mal nach geobasierten Daten Ausschau gehalten, die aber noch ein paar Zusatzinformationen enthalten sollten. Die Datensätze des Projekts „Nette Toilette“ fand ich sehr passend und fachlich ist dann ja auch klar: die Daten benötigt man nicht zu Hause auf dem Sofa, sondern wenn man unterwegs ist. Da die Bremer „Netten Toiletten“ bereits auf einer Karte im Internet verfügbar sind, habe ich mich für eine Android-App entschieden.

Nähere Informationen zu meiner erstellten und eingereichten App „Nette Toilette Navigator“ gibt es hier: http://cartopol.com/apps4de/nette-toilette-navigator. Um es kurz zu machen, mit der App kann der Anwender auf folgende Weise die nächste „Nette Toilette“ finden:

  • „Nette Toiletten“ innerhalb einer Liste oder auf einer Karte anzeigen lassen
  • „Nette Toilette“ auswählen und nähere Informationen anzeigen lassen
  • App mit Routenplaner zu der ausgewählten „Netten Toilette“ starten

Liste von "Netten Toiletten"

Karte von "Netten Toiletten"

Daten der "Netten Toilette"

App starten - Maps Route

Die Idee eines Toiletten-Routenplaners ist nicht neu und wurde bereits für Wien sogar mit Augmented Reality http://www.layar.com/layers/toiletmapvienna realisiert. Die App „Nette Toilette Navigator“ nutzt lediglich Standard-Komponenten und verlässt sich bei der Routenplanung und Navigation auf bewährte Programme wie „Google Maps“.

Der Quellcode ist unter https://github.com/me4bruno/nette-toilette-navigator-android frei verfügbar. Die Anwendung kann damit leicht angepasst werden, sodass man sich auch zu anderen Zielen (z.B.: Hundekotbehältern) navigieren lassen kann. Ich hoffe, die App führt alle Anwender rechtzeitig zu der passenden Toilette 😉

Advertisements

6 Antworten zu “„Nette Toilette Navigator“ bei Apps4Bremen und Apps4Deutschland eingereicht

  1. Pingback: Bremer Landesgrenze mit OpenStreetMap-Daten und QGIS erzeugen | me4bruno

  2. Pingback: Preisverleihung von Apps4Bremen (yieppie – 2. Platz) und Apps4Deutschland | me4bruno

  3. Pingback: VHS-Kurs zu GPS, GeoLife.de und Karten des LGLNs | me4bruno

  4. Auch wenn es viel zu spät ist:

    Ich habe letztes WE vom Projekt „Nette Toiletten“ erfahren und habe da heute mal ein bißchen gegooglet.

    Diese App klingt extrem interessant. Noch interessanter wäre sie, wenn man sie auch als Laie erweitern könnte, sprich die Datensätze der nichtbremischen Netten Toiletten ergänzen.
    Gibt es da ein simples Datenformat, in das man die Datensätze packen könnte, um es in die Programmierung einzupflegen?
    Ich habe leider von Programmierung nur sehr wenig Ahnung, aber das würde die App extrem aufwerten.

    Vielleicht ließen sich ja sogar die Daten automatisiert vom Projekt „Die netten Toiletten“ erhalten, so dass neue teilnehmende Städte und/oder Restaurants direkt in Updates eingebaut werden. Läßt sich das nicht irgendwie relativ simpel scripten?

    • Hallo Lars,

      eine App mit den Netten Toiletten aller Städte wäre bestimmt toll. Ich glaube allerdings, das müsste in Zusammenarbeit mit den Organisatoren der Netten Toiletten gemacht werden, um die Daten auch aktuell halten zu können. In Absprache mit ihnen könnte man die App dann auch in einem App-Store bereitstellen.

      Ich habe die App für den Wettbewerb Apps4Bremen erstellt und den Quellcode für jeden bereitgestellt. Die Daten liegen im KML-Format vor, sodass die App problemlos um die neuen Daten erweiterbar ist. Leider fehlt mir momentan die Zeit, um das weiter zu verfolgen.

      Falls sich allerdings jemand findet, das Projekt mit ein bischen Energie zu erweitern, stehe ich gerne mit Rat zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s